B-Plan-Entwurf zu Möbel Kraft ohne Änderungen

3.7.14 B-Plan-Entwurf praktisch ohne Änderung zum Vorentwurf

Im Anhang der Bauausschussunterlagen finden sich jetzt der neue B-Plan-Entwurf, die Begründung sowie die Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen von IHK-Kiel, Einzelhandelsverband Nord, Umlandgemeinden, NABU, BUND , AG §29 sowie 11 Bürgern. Die Antworten darauf wurden – dem Wortlaut nach zu urteilen – größtenteils von den Gutachtern der entsprechenden Fachgutachten erstellt und wiederholen ihre bekannten Argumente zur Einschätzung des Vorhabens. Eine Abwägung dieser Antworten mit den Einwänden seitens der Verwaltung fehlt komplett. Somit bleibt z.B. der Flächenverbrauch  unverändert. In Anbetracht des inzwischen stattgefundenen Bürgerentscheids  mit einem bekanntermaßen knappen und auch gespaltenen Votums (im innerstädtischen Bereich Ja zum Planungsstopp, in den Vororten ein klares Nein, s.u.) erscheint dieses Vorgehen nicht akzeptabel. Die BUND-Kreisgruppe hat sich daher in einem Brief an alle Ratsabgeordneten gewandt (auch an die Presse gegangen) und im weiteren Verlauf endlich ernsthafte Auseinandersetzung mit der vorliegenden Kritik und auch Änderungsvorschlägen angemahnt. (Orginaldokumente durch Anklicken aufzurufen.)

3.7.14 Bauausschuss empfiehlt Auslegung des vorliegenden Entwurfes

Am 3.7.14 ist der Bauausschuss dem Antrag der Verwaltung  (gegen die Stimmen der Linken) gefolgt, den jetzt vorliegenden Entwurf des B-Plans über die verlängerte Frist von 6 Wochen vom 21.7.- 25.8.14 öffentlich auszulegen. Am 9.7. wird ab 17:30 im Neuen rathaus , Raum 604 die gemeinsame Ortsbeiratssitzung von Mitte und Schreventeich/Hasseldieksdamm zum Thema stattfinden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.